Last German Blog 
Friday, 11.July 2014, 11:55
Posted by Matthias
Wir sind intensiv am Packen und sind mittlerweile ziemlich zuversichtlich, dass wir all unser Hab und Gut in das kleinere Auto stopfen können. Zwischen dem Packen und dem Aufräumen bleibt auch immer wieder Zeit um nochmals Freunde zu besuchen und letzte spezielle Abenteuer zu erleben. Gestern waren wir in Kirkwall beim Baton Relay für die Commonwealth Games, die in einem Monat in Glasgow stattfinden. Das ist ziemlich ähnlich wie die Olympische Fackel. Und extrem gut organisiert mit ganz vielen Begleitfahrzeugen und Polizei (was in Orkney ziemlich überflüssig schien). Wir durften den Baton sogar berühren, was nicht ganz geplant war, aber uns sehr gefreut hat ...


Letzte Woche waren wir noch auf der Insel Copinsay. Diese haben wir das letzte halbe Jahr jeden Tag gesehen und haben uns darum umso mehr gefreut, dass wir einen tollen Tag erwischt haben, um mit einem Mann von Deerness, der ein Boot hat, dorthin zu fahren. Wir wurden dann um alle kleine Inselchen gefahren und ganz rund um Copinsay und es war absolut fantastisch, die Inseln von einem anderen Winkel zu sehen. Copinsay ist ein Vogelschutzgebiet und da war es nicht erstaunlich, dass wir Tausende von Vögeln sahen, darunter auch Papageientaucher, die ganz nah beim Boot am Schwimmen waren. Aber auch ganz viele Jungvögel, noch in ihren Nestern und auf ein paar sind wir fast drauf gestanden beim Wandern.


Auch eine Orkney Hochzeit durften wir noch erleben. Hier werden die Gäste, die nicht zum Essen eingeladen werden, nach dem Essen zum Tanzen eingeladen. Und getanzt wird zu traditioneller Musik.


Am Montag war unser Abschlussfest mit vielen feinen Broten, Käsen, Kuchen und Büffelburger. Das Wetter war wie so oft in letzter Zeit wunderbar (Nanouk war einen Tag zuvor sogar im Meer baden), während dem es im Rest von Orkney aus Kübeln geschüttet hat (auch hier gibt es sehr kleinräumige Wetterphänomene).

Ich bin immer noch ein bisschen am Humpeln, da es im letzten Leichtathletik Training noch einen Weitsprung Wettkampf gab. Meine Achillessehne hat mich schon sehr bald zum Aufgeben gezwungen, aber zwei Sprünge habe ich noch einigermassen geschafft. Der zwei war zwar übertreten, aber mit über 5.60m viel weiter als ich zu erreichen gehofft hatte. Vielleicht war das etwas frustig für die Junioren zu sehen, dass ein alter Sack ohne grosses Training so weit springen kann. Jetzt müsste ich aber die Nagelschuhe vergraben, damit ich nicht nochmals in Versuchung komme ...

Im letzten Blog hatte ich von den Bauern geschrieben, die hier in sehr kurzer Zeit riesige Flächen mähen. :
Dazu habe ich einen tollen Film gefunden


Neben uns ist mittlerweile auch das erste reine Orkney Wasserbüffelkalb auf die Welt gekommen (die anderen waren aus Schottland oder Wales importiert). Schön, dass wir das auch noch erleben durften.


Dies ist unser letzter Blog aus Orkney. Wir werden sicher nochmals ein oder zwei Mal schreiben, wenn wir wieder zurück in der Schweiz sind. Wir wissen, dass dieser Blog von recht vielen Leuten gelesen wird, aber meist über einige Ecken und würden uns natürlich über ein Feedback freuen, wenn wir Euch in den letzten sechs Monaten gut unterhalten haben: blog (at) gabathuler.org. Oder links über unseren Contact Button. DANKE!
add comment ( 591 views )   |  permalink   |  $star_image$star_image$star_image$star_image$star_image ( 3 / 1025 )


<Back | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | Next> Last>>