Nordlichter! 
Friday, 28.February 2014, 15:01
Als wir begannen uns für Orkney zu interessieren, fanden wir heraus, dass es hier manchmal Nordlichter gibt! Natürlich hofften wir, dass wir dann welche sehen würden!
Als wir hier ankamen sprachen wir mit vielen Leuten darüber und fanden heraus, dass es sehr viele Leute gab, die noch nie welche hier gesehen hatten. Einige erzählten, dass sie schon mal den grünen Bogen gesehen hätten. Der heisst auroral arc und ist ähnlich wie ein Regenbogen, einfach ganz in grün.
Wir waren also etwas desillusioniert, hofften aber natürlich weiterhin einen Glückmoment zu treffen und mindestens den grünen Bogen zu sehen!
Letzten Montag war es dann so weit! Wir waren ganz begeistert und auch die Kinder waren verzaubert von dem wunderschönen Licht. In Orkney nennt man die Polarlichter „Merry Dancers“ (fröhliche Tänzer) und Matt und ich waren heimlich etwas enttäuscht, da wir gerne ein bisschen von den Dancers gesehen hätten. Gleichzeitig waren wir natürlich sehr dankbar, dass wir überhaupt welche Lichter gesehen hatten.

Gestern Abend las ich dann (im Facebook :o) dass es evtl. wieder Lichter geben könnte. Ich packte die frischgebadeten Kinder warm ein und wir gingen nach draussen. Der Himmel war grün! Es war unglaublich! Matt war weg und Nanouk bestand darauf Fotos für Papi zu machen. Ich erklärte ihm, dass das sehr schwierig sei, die Lichter und die Stimmung einzufangen, und sehr aufwändig, das alles einzurichten mit dem Stativ und den Einstellungen. Er wollte das aber unbedingt und stellte dann also alles auf und experimentierte mit der Kamera an verschiedenen Einstellungen und machte einige Fotos. Obwohl er behauptete, dass seine bestimmt toll seien, versuchte ich ihm zu erklären, dass die am Computer vielleicht nicht halb so gut aussehen würden.
Nach langem Staunen und Geniessen (und mit gefrorenen Haaren) gingen wir nach drinnen und schauten uns die Fotos an. Und wirklich, sie waren toll!




Wir stellten das Foto auf Facebook (stolze Mami :o) und ich brachte die Kinder zu Bett. Als wir mitten in der Geschichte waren, hörten wir Matt von Weitem hupend den Hügel hinauf fahren! Mehr Lichter! Wieder zogen wir uns an und rannten hinaus - und der Himmel war noch grüner! Wir konnten unser Glück kaum fassen!

Etwas später gingen wir wieder hinein und Matt versuchte noch ein paar gute Fotos zu machen, obwohl das Grün schon am verschwinden war und ich brachte endlich die Kinder zu Bett.
Als Matt auch eine halbe Stunde später noch nicht im Haus war ging ich wieder nach draussen, um zu sehen, ob alles ok war.
Der Himmel war rot und grün - und VOLLER LICHTER! Matt war so entzückt, dass es ihm nicht eingefallen war, uns zu holen!
Ich holte die Kinder und wir genossen das unglaublichste Spektakel zu viert!
(Fotos findet ihr mit dem Link links)
Es war ein einmaliges Erlebnis - und heute erfuhr ich, dass noch niemand eine solch wunderbare Nacht gesehen hatte! Es war unglaublich! Wir sind dankbar, dass wir das erleben durften!

Leider war heute mein letzter Tag an der St. Andrews School. Ich bin traurig, dass diese Zeit schon vorbei ist aber freue mich auch auf etwas mehr Zeit. Ich gehe noch drei Tage an eine andere Schule, die mitten in der Hauptstadt ist - und schreibe gleichzeitig schon fleissig an meinem Bericht für die Comenius Stiftung. (Das ist die Stiftung, die mir einen „Zustupf“ für den Schulbesuch gegeben hat.)
Ab und zu werde ich schon wieder zu „meiner“ Schule zurückgehen: um an einer Lehrersitzung von meinen Erfahrungen berichten, die Klassen an Exkursionen zu begleiten und Nanouks Musical zu besuchen. Viele Klassen an der Schule haben einen eigenen Blog, und in Maleah’s hat es einen kleinen Bericht über eine Deutschstunde die wir zusammen gemacht haben.
In Nanouk’s Klassenblog ist ein Bericht über die Autorin, die die Schule besucht hat - und deren Buch wir jetzt am lesen sind!

Und dann haben wir ja schon bald Ferien! Wir sind am überlegen, welche Inseln wir besuchen sollen und was wir sonst noch gerne sehen möchten bevor unsere Besuche kommen. Dann wird unser Alltag wohl nochmals ziemlich anders. Wir freuen uns aber sehr, unsere Familie und Freunde zu sehen! Das ist das einzige, was wir hier in Orkney vermissen!

Auch war gestern ein Artikel über uns in der Lokalzeitung! Das ist nochmals ein ziemlich anderes Gefühl, als wenn etwas in der Schweiz erscheint, wo uns niemand darauf anspricht! Auch erscheint hier die Zeitung nur einmal pro Woche und wird von den meisten Leuten sehr ausführlich gelesen.


Ich glaube, das ist alles für den Moment, und wenn du sicher sein möchtest, dass du das nächste Update nicht verpasst, kannst du oben rechts den Newsletter abonnieren!

Comments

Thurnherr Mischa 
Friday, 28.February 2014, 16:02
Hi Natalie und Matthias

Einfach der Hammer!! Als ich diese Fotos sah, wurde ich fast ein wenig neidisch!! Sowas möchte ich schon auch mal erleben! Genial ist aber auch, wie gut ihr die Lichter ablichten konntet! Ich habe schon solche Bilder gesehen, aber dass dies auch von einem Laien - Sorry, ich bezeichne euch einfach mal als solche ;-) so gut geschafft werden kann, hätte ich nicht erwartet!

Ich weiss nicht, ob ihr den Link schon kennt, aber hier gibt's viele Infos zu diesen Sonnenstürmen, welche die Polarlichter auslösen und hier kann man meist auch schon im Voraus sehen, ob welche zu erwarten sind!
http://sonnen-sturm.info/

Liebe Grüsse aus dem Rheintal
Mischa

Add Comment
Fill out the form below to add your own comments.









Insert Special:
:-) :-/ :-\ :-| ;-)







Moderation is turned on for this blog. Your comment will require the administrators approval before it will be visible.